Preloader Icon
paulette
Trailer
Szenenfotos
Rezensionen
Trailer
Szenenfotos
Rezensionen
Vierte Tournee 15. September bis 18. Oktober 2020

Paulette – Oma zieht durch

Komödie von Anna Bechstein nach dem gleichnamigen französischen Kinohit von Jérôme Enrico

Besetzung 

Diana Körner
Paulette

Adela Florow
Renée

Renate Koehler
Lucienne | Rentnerin

N.N.
Agnès

Hans-Jürgen Helsig
Ousmane | Vater Baptiste

Xiduo Zhao
Rachid | Page

Lutz Bembenneck
Walther | Taras | Gerichtsvollzieher

N.N.
Vito

Michael Stark
Idriss | Chang | Fred

Noah Kukolj
Leo

Künstlerische Leitung 

Thomas Donndorf

Regiekonzept

Eva Patricia Klosowski

Choreographie

Sybille Gänßlen-Zeit

Kostüme

Claudia Weinhart

Bühnenbild

Musiker 

Christian Auer

Bühnenmusik

Alle Tourneen 

Vierte Tournee 15.9. – 18.10.2020
Dritte Tournee 16.1. – 17.2.2019
Zweite Tournee 6.9. – 31.10.2017
Erste Tournee 10.3. – 11.4.2017
und 21.4. – 12.5.2017

Uraufführung am 10. März im Theater Hameln
Aufführungsrechte: Ahn & Simrock Hamburg
Eine Produktion der a.gon Theater GmbH

Eine herrliche Komödie mit Tiefgang
Wer sagt denn, dass Geld nicht doch glücklich machen kann? Oma Paulette muss von Grundsicherung leben, ist verbittert, bösartig und extrem rassistisch. Als der Gerichtsvollzieher auch noch die Möbel holt, reicht es.
Sie nimmt ihr Leben in die Hand und wird vom Sozialfall zu einer äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau. Kleiner Schönheitsfehler: Paulette dealt mit weichen Drogen. Und das ziemlich ungestört von der Obrigkeit, denn wer würde so etwas schon bei einer Frau ihres Alters erwarten? Dafür muss sie sich Konkurrenten und Neider aus der Unterwelt vom Hals halten. Das materiell nun viel bessere Leben aber auch die für den Geschäftserfolg unumgängliche Begegnung mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe bewirken etwas. Paulette entdeckt Seiten an sich, die sie regelrecht sympathisch erscheinen lassen – na beinahe, jedenfalls…

Eine herrliche Komödie, basierend auf dem gleichnamigen französischen Kinohit aus dem Jahr 2013. Dazu mit ernstem Kern – es geht um die Überwindung von Altersarmut, sozialer Ausgrenzung, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit.

Ensemble 4D 6H 

Foto: Barbara Volkmer
Diana Körner
Paulette
Foto: Christian Hartmann
Lutz Bembenneck
Walther | Taras | Gerichtsvollzieher
Foto: Bianca Jasmina Rauch
Michael Stark
Idriss | Chang | Fred

Szenenfotos 

Fotos: Wolfgang Brümmer

Rezensionen 

Süddeutsche Zeitung, 8.2.2019
Unterhaltsam und kurzweilig

Ein Bühnenstück, das Altersarmut, Intoleranz und Rassismus nicht ins Lächerliche zieht, aber mit humorvollen Dialogen und überzeichneter Bühnendarstellung unterhaltsam und kurzweilig in den Mittelpunkt der Handlung stellt.

 

Neue Osnabrücker Zeitung, 17.1.2019
Perfekter Mix aus Sozialkritik und Komik

Das Stück ist durch Altersarmut, Fremdenfeindlichkeit und kriminelle Machenschaften wie Drogenhandel und Entführung geprägt und zieht sich schleichend durch die Handlung. Trotz des sozialkritischen Hintergrunds ist das Komödiengenre gerechtfertigt. Die Mischung aus Sozialkritik und Komik ist perfekt abgestimmt, sodass dem Zuschauer zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Durch die „Gags“ in der Jugendsprache der Dealer und durch kleine passende Gesangseinlagen der Darsteller ist für jeden aus der Familie etwas dabei. Doch trotz allem bleibt am Ende der Aufführung der gesellschaftskritische Gedanke im Hinterkopf, der die Zuschauer zum Nachdenken anregen soll.

 

Einbecker Morgenpost, 22.1.2019
Das Publikum war begeistert
Eine Lachsalve nach der nächsten gab es beim Theaterstück „Paulette – Oma zieht durch“ im Wilhelm-Bendow-Theater zu hören. Die französische Komödie begeisterte die Gäste im beinahe ausverkauften Haus und sorgte neben den humorigen EInlagen auch für nachdenkliche Momente […]. „Paulette“ war am Ende zwar ein heiteres Theaterstück mit „Happy End“, jedoch eines, das viel mehr bereithielt als einfache Lacher. Es stimmte nachdenklich. Es gab den Zuschauern etwas mit auf den Heimweg, von dem sie noch einen Moment lang zehren werden. Der kräftige Applaus nach dem großen Finale bestärkte den Eindruck, den man während der Vorstellung gewinnen konnte: Das Einbecker Publikum war von „Paulette“ begeistert.

 

Veranstalterin CH-Sursee
Großer Erfolg

Was für ein Erfolg! Das Schauspiel „Paulette“ sorgte in unserem Haus für Begeisterung und für die zweitbeste Auslastung seit Jahren!

 

Acher- und Bühler Bote, 5.5.2017
Publikum schlichtweg begeistert

Liebevolle Details, wie die bezaubernde französische Musik mit Chanson Akkordeon, Brel und Zaz, ein ausgetüfteltes Bühnenbild, liebevoll herausgearbeitete Charaktere und knallharte Dialoge verleiten nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.

Im […] grandiosen Finale wird überraschend viel getanzt und gesungen. Als Paulette zu guter Letzt noch trällert „Wir gehen jetzt nach Amsterdam, wo das Leben von vorne beginnt!“ ist das Publikum fast schon ein wenig gerührt, aber auch schlichtweg begeistert!

 

Badisches Tagblatt, 5.5.2017
Brandender Applaus

Das Publikum im voll besetzten Bühler Bürgerhaus hatte offenbar nicht nur die Botschaft verstanden, sondern fühlte sich bei diesem brandenden Applaus auch bestens unterhalten.

 

Neue Osnabrücker Zeitung, 3.4.2017
„Paulette – Oma zieht durch“ im Meppener Theater

Trotz des eigentlich sozialkritischen Hintergrunds der Handlung funktioniert das Stück als Komödie auch dank Anna Bechsteins Buch und der kurzweilig-amüsanten Regie […] bestens. Die zehnköpfige Schauspielerriege versteht es durchweg die teils mehrfach darzustellenden Charaktere überzeugend zu verkörpern.
Besonderes Lob verdienen darüber hinaus auch das äußerst flexible Bühnenbild von Claudia Weinhart und die eingängigen Melodien von Christian Auer.
[…] Der Kern der Handlung, Rassismus, Drogen oder Altersarmut, lässt den Zuschauer auch nachdenklich werden. a.gon hat mit dieser Produktion jedenfalls bewiesen, dass es diese Mischung zweifelsohne beherrscht und sich in den letzten Jahren als eine feste Größe in der deutschen Tourneetheaterszene etabliert hat.

 

Salzgitter Zeitung, 2.4.2017
Wenn Oma Drogenküchlein vertickt, wird’s lustig

Ein Kassenschlager war die Produktion des Agon-Theaters aus München, die Kriminalkomödie „Paulette – Oma zieht durch“ von Jérôme Enrico nach dem gleichnamigen französischen Film. Die Aula des Gymnasiums am Fredenberg war ausverkauft und das bunt gemischte Publikum total begeistert. […]
Die Leistung aller Darsteller war brillant und ließ keine Langeweile aufkommen. Eindrucksvolles Theater auf höchstem Niveau, mit Schauspielern, denen ihre Rollen Spaß zu machen schienen. Selten war man so amüsiert und enthusiasmiert wie in dieser Inszenierung – Bravo.

Das könnte Sie auch interessieren 

Komödie
Göttinnen weißblau
Lustspiel in drei Akten von Cornelia Willinger
Tournee 6. Januar bis 7. Februar 2018
Schauspiel
Mein Blind Date mit dem Leben
Stück nach dem gleichnamigen Buch von Saliya Kahawatte
Vierte Tournee 9. Januar – 11. Februar 2024
NEU
Physikalisch philosophische Show
Dr. Wahn
von und mit Paul Kaiser
Gastspiele auf Anfrage

BUCHUNGSANFRAGE

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular für eine Buchungsanfrage.
Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.