Gastspiel auf Anfrage

Schauspiel

Huck Finn

von Max Eipp nach Mark Twain

Theater für junge Leute ab 10

Andreas Schwankl
Huck Finn

 

Ensemble 1H

 

Inszenierung

 

Gastspiel auf Anfrage

 

Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf
Produktion: Junges Theater Rosenheim e.V.

Als Pflegesohn der Witwe Douglas ist Huck Finn auf einem guten Weg. Doch plötzlich taucht sein Vater auf und nimmt ihn mit. Bei ihm hat er nichts zu lachen – der Alte ist ständig besoffen und verprügelt ihn. Huck hält das nicht mehr aus. Er inszeniert seine Ermordung und türmt auf dem Missisippi. Zu ihm gesellt sich der schwarze Sklave Jim – er ist auf der Flucht vor einem Sklavenhändler. Huck muss manches Vorurteil über Bord werfen und entdeckt erstaunt, dass ein Schwarzer ein prima Kerl sein kann. Die beiden werden auf dem Weg in die Freiheit aufrichtige Freunde.

 

Hinter der auch durch musikalische Elemente sehr unterhaltsamen Abenteuerreise verbirgt sich ein subtiles Lehrstück zum Thema Rassismus. Ganz im Sinne des großen Mark Twain, der die literarische Vorlage geliefert hat.

 

Das Junge Theater Rosenheim bietet Theater zum Anfassen für junge Zuschauer, in diesem Fall ab 10 Jahren. Gespielt wird 60 Minuten lang entweder im Klassenzimmer oder auf der kleinen Bühne. 30 Minuten Diskussion schließen sich an.