George Orwell 1984

Tournee 17. September bis 27. Oktober 2019

Zweite Tournee 06. April - 09. Mai 2021

Schauspiel

1984

Schauspiel nach George Orwell

  • Jacques Breuer
    Jacques Breuer
    Schauspieler
  • Isabel Kott
    Isabel Kott
    Schauspielerin

    Isabel Kott, 1985 in Tübingen geboren, arbeitet als freie Schauspielerin für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen sowie als Sprecherin für Lesungen, Konzerte und Studioproduktionen. Nach einer Rolle in der ARD-Serie Marienhof spielte sie seit 2007 mehrfach am TamS Theater, am Pathos Theater und am Hofspielhaus in München. Besonders befruchtend war hier die Zusammenarbeit mit dem Münchner Autor und Regisseur Stefan Kastner.


    2017 drehte sie mehrere Kurzfilme. Außerdem spielte sie, neben der Titelrolle im Musical „Der Kleine Lord“, einer Produktion des a.gon Tourneetheaters, die weibliche Hauptrolle in „Meister und Margarita“ bei KULTURmobil Niederbayern und „Fräulein Else“ am Altstadttheater Ingolstadt. Im Sommer 2018 war Isabel Kott bei den Schlossfestspielen Ettlingen engagiert. Hier war sie in der Titelrolle in „Das kleine Gespenst“ und als Jessica in „Der Kaufmann von Venedig“ zu sehen.


    Bei a.gon ist sie zu sehen in

     

    Download - Bild in Druckauflösung
    Foto: Janine Guldener

  • Christian Buse
    Christian Buse
    Schauspieler

    Christian Buse spielt seit bald 30 Jahren Theater in vielen freien Produktionen in München (TamS- und Team-Theater, Theater viel Lärm um nichts, Theater und so fort, Das Schloss...),
    am Torturmtheater in Sommerhausen, auch mal zwei Jahre am Stadttheater Erlangen sowie auf Tourneen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
    Von 1998 bis 2011 spielte er in der Serie "Marienhof" die Rolle "Fechner" und seither auch kleinere Rollen im "Tatort", in "Unter Verdacht", "Polizeiruf 110" , "Kommissar Pascha",
    "SOKO 5113" etc. Ab Juli 2017 ist er immer mal wieder als "Pfarrer Rimpel" in der Telenovela "Sturm der Liebe" zu sehen. Zudem ist er als Sprecher für Synchron, Rundfunk und Hörbücher tätig.

    Bei a.gon war und ist er zu sehen in

    Foto: Leonie Buse

Jacques Breuer
Winston Smith

Isabel Kott
Julia

Christian Buse
Charrington

 

Weitere Rollen

Martin / Mann

Goldstein

Ensemble voraussichtlich 1D 4H

 

Zweite Tournee 6.4.- 9.5.2021
Tournee: 17.9. bis 27.10.2019

 

Aufführungsrechte: Hartmann & Stauffacher GmbH
Eine Produktion der a.gon Theater GmbH München
Downloads

Im Staat Ozeanien: Die allmächtige Einheitspartei überwacht alles und jeden rund um die Uhr. Überall hat der große Bruder seine Augen und Ohren – zum Wohle und zur Sicherheit aller Bürger, wie die Regierung versichert. Winston Smith arbeitet im „Ministerium für Wahrheit“. Er verfälscht die Geschichtsschreibung im Sinne des Regimes, schafft alternative Fakten und sorgt dafür, dass die Bewohner Ozeaniens selbst widersprüchlichste Informationen als wahr empfinden. In Winston aber gärt es. Er kann sich der totalitären Herrschaft nicht länger kritiklos beugen und begeht ein für ozeanische Maßstäbe schlimmes Verbrechen: Er denkt selbständig und führt heimlich Tagebuch. Winston verliebt sich in seine Kollegin Julia, und beide beschließen, Kontakt zum Widerstand im Untergrund aufzunehmen. Doch die Gedankenpolizei hat sie bereits im Visier…

George Orwell schrieb den Roman 1984 anno 1948. Die gedrehte Jahreszahl gab dem rasch weltberühmt gewordenen Buch den Titel. 1948 schien es ein Blick in eine sehr weit entfernte Zukunft. Auch im realen Jahr 1984 bestand noch nicht viel Grund zur Sorge, Orwell könnte recht gehabt haben. 35 Jahre später haben wir nun allerdings um so mehr Anlass zur Sorge: Orwells Vision von der totalen Überwachung hat erschreckende Aktualität gewonnen. Man stelle sich nur vor, eine Diktatur übernähme die Kontrolle über unsere im Internet gesammelten Daten und könnte nach Belieben Persönlichkeitsprofile erstellen…